Regentropfen, die in den Pool reintropfen

Heute war wirklich mal ein Sauwetter. Es regnete fast ununterbrochen. Nicht stark, aber stetig. Daher waren wir heute nicht so unternehmenslustig.

Ute und H-P, genauer gesagt H-P, wollten nach Bradenton in der Nähe von Tampa. Und wohin wohl ? Na zum Apple Shop. Ein bestimmtes Teil gab es nur dort. Also fuhren die beiden hin. Gaby und Uschi hatten keine Lust, sich dafür 5 Stunden ins Auto zu setzen. Sie hüteten das Haus und paßten auf, wann der Pool überlief.

Auf dem Weg kamen Ute und H-P über den Sunshine Skyway. Und wie meist war Fehlanzeige mit der Sonne. Sie blinzelte mal kurz durch die Wolken. Das Fahren war dadurch ganz schön anstrengend. Die einzige Abwechslung waren die Straßenschilder und Werbetafeln. Der Begriff "Tafeln" trifft es hier wirklich. Die Dinger sind riesengroß und stehen ziemlich hoch, damit man sie auch weit genug sieht. Und es gibt eigentlich nichts für das nicht geworben wird. Von Süßigkeiten über Anwälte und Spiele bis hin zu der auch bei uns üblichen Werbung. Selbst Ärzte und Krankenhäuser werben hier. Jeder ist der beste und der billigste. Aber die heutige Tafel war die Krönung. Ein Krankenhaus warb. Und zwar mit seiner Wartezeit, die sich ständig aktualisierte. Als die beiden vorbeifuhren brauchte man nur 7 Minuten in der Notaufnahme zu warten. Wirklich kurios.

Uschi und Gaby paßten wie gesagt auf den Pool auf. Dabei ignorierten die beiden den Segen von oben. Zumindest Gaby. Uschi mag es gar nicht, wenn ihr Kopf naß wird. Egal von wo. Sie paßte daher immer eine trockene Phase ab. Gaby war das wurscht. Sie wollte immer schon mal im Regen schwimmen. Jetzt hatte sie ihren Willen. Irgendwie seltsam auch von oben naß zu werden. Aber selbst der Regen ist hier warm. Den Rest des Tages haben die beiden am Pool gefaulenzt. Viel gespielt und Blödsinn gemacht. Die gegenüber im Haus hatten auch viel Spaß. Zumindest einer von denen. Der lachte ununterbrochen und laut meckernd wie eine Ziege. Irgendwann war Ruhe. Nach einiger Zeit bemerkte Gaby: "Die Ziege ist wieder da." Uschi kriegte sich vor Lachen nicht mehr ein. Sie war aber keine Ziege.

Abends gab es mal wieder Reste zu essen, da der Kühlschrank ja noch leer werden muß. Aber Kartoffelsalat mit Spiegelei ist ja auch mal nett. Ute schnappte sich den Rest Chilinudeln, H-P wollte lieber Kuchen.

Abends haben wir dann dem sanften Plätschern des Regens gelauscht. Morgen ist auch noch ein Tag.

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle