Eine alte Bekannte....

Heute haben wir es erst einmal ruhig angehen lassen. Nur ausschlafen war nicht drin. Der erste turnte schon kurz nach 5.00 Uhr rum, den letzten haben wir mit Kaffeeduft gegen 7.00 Uhr aus dem Bett gelockt. Dann wurde erstmal ausgebreitet gefrühstückt.

Nach dem Frühstück wollte Uschi sofort den Pool testen. Und hier haben wir wieder einmal gemerkt wie stark die weibliche Anziehungskraft sein kann. Kaum stand Uschi im Badeanzug am Beckenrand tauchte der Poolboy auf. Damit war erst einmal nix mit schwimmen. Zum Glück brauchte die chemische Keule nicht eingesetzt werden, so daß Uschi und Gaby direkt nach dem Reinigen schwimmen gehen konnten.

Die Garage wurde dann auch nach "Spielzeug" durchsucht. Aha, da ist die Luftmatratze vom letzten Jahr. Mmmmh, irgendjemand mochte wohl die Warnhinweise in 27 Sprachen nicht. Das Kopfteil der Luftmatratze fehlte einfach. Was ein Glück, daß noch eine da war. Hier ließ leider das Material des Kopfteils zu wünschen übrig. Platt wie eine Flunder im Gegensatz zum Rest. Dann nehmen wir halt den Autoreifen. Da kann man ja schließlich auch etwas mit anfangen. 

Danach fuhren Gaby und Uschi einkaufen. Es fehlten ja noch ein paar Dinge, die Ute und H-P gestern nicht mitgebracht hatten. Es war etwas schwierig, Uschi durch den Supermarkt zu lotsen, da sie praktisch jedes Regal erst einmal anstaunte. Besonders lustig war die Obst- und Gemüseabteilung. Hier sieht man Dinge, die wir bei uns nicht wirklich kennen. Vor einem Fach waren die beiden wirklich ratlos. Sie konnten noch nicht einmal sagen, ob es Obst oder Gemüse war. Gaby faßte sich ein Herz und fragte eine andere Kundin. Zur Erheiterung der beiden wußte die auch nicht was das war. Die Kundin vermutete schließlich Papayas. Eine spätere Überprüfung im Internet bestätigte diese Vermutung.

Ute und H-P machten später noch ein paar Computerläden unsicher. Zum Erstaunen der beiden anderen kamen sie mit lediglich zwei Speicherkarten zurück. Gaby und Uschi haben es sich solange am Pool gemütlich gemacht. EIn bißchen schwimmen, ein bißchen braten......

Abends gingen es zum Essen zum Thai. Alle waren zu faul, um zu kochen. Auch danach wieder zu Hause hingen alle ein wenig durch. H-P ging bereits gegen 19.00 Uhr ins Bett. Mmmmh da könnten die Mädels ja ruhig noch einen draufmachen. Der merkt das ja nicht. Aber irgendwie war auch bei den Mädels die Luft raus. Das wird wohl ein sehr ruhiger und kurzer Abend.

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle