Heute wollten wir es ruhiger angehen lassen. Nach dem Frühstück wurde beratschlagt, was wir heute machen. H-P beschloß, sich noch einmal um die verflixten Lampe im Bad zu kümmern, da vom Handyman ja immer noch nichts zu sehen war (wie denn auch bei dem kaum vorhandenen Licht im Bad ?). Und tatsächlich. Es ward Licht. Hurra !

So was machen wir jetzt ? H-P und Ute wußten nicht so recht was sie wollten. Gaby und Uschi dafür umso mehr. Sie wollten noch einmal shoppen fahren. Diesmal aber in keine Mall, sondern "nur" zum Walmart. Aber auch hier kann man ja genug kaufen. Und das taten die beiden dann auch. Ein paar nette T-Shirts und etwas Kleinkram. Noch mal schnell in ein anderes Geschäft, damit Gaby ihre Jeans bekam. Und was passierte ? Uschi ging wieder mit einer Tüte raus und Gaby guckte in die Röhre. Die haben hier vielleicht bescheuerte Größen. In die kleinere kam sie nur mit Luft anhalten rein. In die nächst größere hätte sie H-P wahrscheinlich noch mit reinnehmen können. So gab es dann keine Jeans. Aber wir haben ja noch ein paar Tage und vor allem: Läden.

Nach dem Auspacken war vor lauter Anstrengung erst mal wieder eine Runde ausruhen am Pool angesagt. Irgendwann mußte Gaby mal wieder ins Bad. Und was war ? Richtig: nichts. Das verd..... Licht war schon wieder defekt. Ok, wenn wir zum Abendessen rausfahren gehen wir anschließend in einen Baumarkt und kaufen eine neue. Aber erst mal schön noch eine oder auch mehrere Runden schwimmen und in der Sonne trocknen lassen. Unser Freund kam auch mit seiner Badehose vorbei und genoß den Pool.

Dann gingen wir im Ruby Tuesday (und das an einem Samstag.... tz tz tz) essen. Anschließend warf H-P Uschi und Ute bei einem Supermarkt raus. Er ging mit Gaby eine neue Leuchtstoffröhre kaufen. Und hier kam wieder die Logik der Amis zum Vorschein. In Gang 14 fanden wir die Lampen. Aber keine Spur von Leuchtmitteln. Die waren aus unerfindlichen Gründen in Gang 1. Ist doch echt logisch. Immerhin haben wir jetzt wieder Licht im Badezimmer

Ach ja: Uschi und Ute haben wir natürlich vor der Rückfahrt noch eingesammelt. Ute hatte in dem Supermarkt sogar Standing Ovations. Sie hatte in eine Box für Kinder gespendet und alle Kassierer klatschten. Uschi dachte zuerst, Ute hätte irgendwas gewonnen.

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle