Heute haben wir es ruhig angehen lassen. Der Beginn des Tages war fast wie der Tag zuvor mit dem kleinen Unterschied, daß Gaby diesmal die Erste war. Uschi mußte wieder rausgeklopft werden. Nach einem gemütlichen Frühstück beschlossen Ute und H-P, einigen Elektronikläden einen Besuch abzustatten. Das war so gar nicht nach Gabys und Uschis Geschmack. Also blieben die beiden zu Hause. 

Das Gewitter gestern abend hatte die Luft gereinigt und es war wieder herrlichstes Wetter. Gaby beschloß, sich erstmal körperlich zu betätigen und ging eine Runde Walken. Obwohl es erst 9.00 Uhr war kam sie schon mächtig ins Schwitzen. Die Temperaturen sind hier halt etwas anders. Danach vergnügten sich die beiden im Pool. Anschließend ging es zum Trocknen auf die Liege. Als plötzlich der Poolman durch die Screentür kam erschreckte sich Gaby mächtig. Sie hatte ihn gar nicht kommen hören. Das tat dem armen Kerl richtig leid. Der Pool war zu unserem Erstaunen trotz des Unwetters und dem Einlassen von Frischwasser einwandfrei und es gab keine Badesperre.

Was einem allerdings mächtig auf den Keks geht sind die häufigen Werbeanrufe, die auch noch vom Band kommen. "Achtung. Dies ist kein Werbeanruf....." Klack. Aufgelegt. Aber auch der Nächste ließ sich nicht entmutigen. Er wollte gratulieren. Keine Ahnung zu was, da war er schon abgewürgt. Vielleicht sollten wir doch auf H-Ps alte Methode zugreifen und uns wie folgt melden: "Bestattungsunternehmen Stirb langsam. Wie können wir Ihnen helfen ?" Hat schon mal ziemlich gut funktioniert.

Aber wir ließen uns den Tag nicht vermiesen und genossen die Stille am Pool. Ok, das Plätschern des Wasserfalls führte doch zu einigen Besuchen in der Keramikabteilung. Weit nach Mittag kamen auch endlich mal die beiden Rumtreiber wieder nach Hause.

Sie hatten wahrscheinlich alle Läden von hier bis Naples abgeklappert. Besonders faszinierend war der Preis für einen USB-Stick. Im ersten Laden war er im Angebot für 42 USD. Da konnte man ihn prima kaufen. Im zweiten Laden hatten sie ein Supersonderangebot. Für 79 USD. Sehr interessante Preispolitik.

Später am Nachmittag wollte Gaby von der Terrasse ins Haus. Die Türen und Fenster hier sind abgedunkelt, so daß man erst etwas sieht, wenn man unmittelbar davor steht. Als sie gerade die Tür öffnen wollte sah sie etwas wild schwarzweiß Gemustertes durch die Tür. Oh, das war bestimmt Ute, die ihren Einkauf vorführen wollte. Nur das Muster war sehr gewagt für sie. Aber nichts da: unsere Freunde waren überraschend zu Besuch gekommen. Sehr schön.

Abends kochte Ute für die ganze Mannschaft. Es gab wahlweise Nudeln Bolognese und scharfe Nudeln mit Chili und Knoblauch. H-P wird das wohl mit Gaby aushalten müssen. Der Pool hat sich anscheinend auch wieder bekrabbelt. Er ging von alleine aus.

 

Nun sitzen wir, also die Damenwelt, mit einem leckeren Glas Wein auf der Terrasse und lauschen der Tierwelt. Hier gibt es Frösche, springende Fische und anscheinend eine Art Grille. Über die Größe können wir nur spekulieren. Aber der Lautstärke nach hat sie Pudelgröße. Wir möchten sie wohl nicht sehen.

Und H-P ? Der sitzt vor dem Fernseher. Seien wir leise. Er ist bestimmt wieder eingeschlafen......

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle