Ein grauenhaftes Geräusch riß uns heute morgen gegen 5.00 Uhr aus dem Schlaf. Was war nun passiert ? Oh nein, das Telefon. Und wir hatten so schön geträumt. Liebe Bewohner des Planeten in Westeuropa: Kolumbus hat Amerika ziemlich spät entdeckt. Deswegen hinken die heute noch hinterher. Und zwar genau sechs Stunden ! Das war unserem Anrufer leider entfallen. Bis auf H-P konnten zum Glück wieder alle einschlafen.

Aber nur drei Stunden später wäre die Nacht eh zu Ende gewesen. Auf dem Dock schräg gegenüber wurde kräftig gearbeitet. Dem Geräusch nach mit einem Vorschlaghammer auf einem Stahlpfeiler. Anscheinend wurden die Planken des Docks herausgerissen. Wir warteten auf den Moment, in dem ein Arbeiter am Ende des Docks auf der letzten verbliebenen Planke stehen bleiben würde. Den Amis könnte so was glatt passieren. So schlimm wurde es zwar nicht, aber System war da keins. Ein Mann ging zum Ende des U-förmigen Docks und riß die letzte Planke heraus. Mit der lief er bis zum restlichen Stapel. Nach ein paar Planken ging ihm das Licht auf, daß er auch mehrere gleichzeitig transportieren könnte. Und alle 20 Minuten spätestens wurden die Arbeiten unterbrochen. Warum entzog sich unserer Kenntnis. Wir vermuteten schon, daß die nur arbeiteten wenn die Frau des Hauses auf der Terrasse erschien. Und so ging es ein paar Stunden. Nach 7 Stunden "Arbeit" verschwanden sie ins Wochenende. Was mit dem Dock passieren sollte wußten wir immer noch nicht. Es war einfach noch nicht festzustellen.

H-P hätte es heute beinah das Auto zersemmelt. Er hielt an einer Ampel an. Der hinter ihm kannte anscheinend noch keine amerikanischen Bremsen. Man muß wie ein Affe auf der Bremse stehen, damit auch wirklich was passiert. Zum Glück konnte H-P noch näher an den Vordermann heranfahren. Sonst wäre der andere aufgefahren.

Zum Abendessen ging es heute abend zu TGIF (Thank God it´s friday). Gaby stöberte in der Getränkekarte und fand zwei Biersorten: eine aus den Niederlanden und eine aus Holland. Ihr wurde aber vom Rest der Truppe verboten, den Kellner nach dem Unterschied zu fragen. Hätte durchaus spannend werden können....

Nach dem Abendessen fuhren Ute und H-P noch kurz einkaufen. Gaby und Uschi gingen noch mal spazieren. Die beiden Shopper waren aber flott ! Sie kamen schon wieder mit dem Auto entgegen. Gaby blockierte aus Spaß ein bißchen die Straße. Dummerweise war es die Nachbarin...... Auf dem Rückweg unterbot Uschi fast den Rekord von Carl Lewis. Es fing nämlich früber an zu regnen als erwartet. Sie läuft schon wirklich flott. 

Jetzt sitzen wir wieder am Pool und lauschen dem Gerumpel und Gepumpel des Gewitters. Donner Du ruhig mal, dann ist morgen früh wieder schönes Wetter.

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle