Heute morgen hat Gaby es endlich geschafft, mal wieder eine Runde zu walken. Es gab leichte Proteste aufgrund diverser knurrender Mägen, aber egal. Sie lief vor dem Frühstück los. Dauert ja nur eine Viertelstunde. Auf ihrem Weg kam sie an Autos mit Werbeaufschrift vorbei. "Two blondes and a bucket" (2 Blondinen und ein Eimer). Werbung für eine Bar ? Von wegen. Es handelte sich um eine Reinigungsfirma. 

Auf dem Rückweg schaute Gaby noch einmal bei den Eulen vorbei. Ob die morgens wohl auch da sind ? Sie waren. Sogar eine mehr als an den letzten Abenden. Auf dem Weg zum Haus ist Gaby dann leider falsch abgebogen. Da es hier so viele Sackgassen gibt mußte sie den Weg wieder zurück. Das war es dann mit der Viertelstunde. Aber machten sich die anderen deswegen Gedanken ? Ja, aber die drehten sich alleine ums Frühstück. Damit hatten sie nämlich schon mal angefangen.

Irgendwann nach dem Frühstück kam mal wieder der Paketbote vorbei. Und legte ein großes Paket vor die Haustür. Die warten nie bis einer aufmacht, sondern legen alle Pakete einfach vor die Haustür. Alle schauten sich ratlos an. Wer hat das bestellt ? Niemand. Seltsam. Es war aber an H-P adressiert. Den Absender kannte keiner. Also wurde es einfach mal geöffnet.. Die Hausbesitzerin hatte ein Entschuldigungspaket wegen der defekten Klimaanlage geschickt. Es war sehr viel Obst, aber auch Süßigkeiten drin. Echt nett.

Ute schwankte seit gestern, ob es billiger sei, ein neues iPad hier oder in Deutschland zu kaufen. Aufgrund der letzten Kalkulation - 19% EUSt, kein Zoll, Preis - entschloß sie sich, es hier zu bestellen und im Geschäft dann abzuholen. Wenn man etwas über das Internet bestellt zahlt man hier nämlich keine MWSt. Frohen Mutes zogen Ute und H-P gegen Mittag los. Und los war in dem Geschäft wirklich was. Deren Computer waren nämlich komplett ausgefallen. Da keine Emails und sonstigen Internetverbindungen mehr funktionierten wußten sie auch nicht, was Ute bestellt hatte. Und so mußten die beiden unverrichteter Dinge wieder zurück.

Gaby und Uschi vertrieben sich derweil die Zeit am und im Pool. Das Abendessen verlief zweigeteilt. Ute und H-P machten den Tiefkühlschrank leer. Uschi kochte frisch, und zwar grüne Bohnen mit Tomaten und Bratkartoffeln. Nach dem Essen fuhren Ute und H-P wieder los. Ute wollte ja ihr iPad abholen, und H-P mußte seinen gestern gekauften USB-Stick umtauschen. Irgendwie funktionierte der nicht. Je länger er zum Sichern am Laptop hing, desto länger behauptete er, würde er brauchen. Der Umtausch klappte zum Glück reibungslos.

Jetzt spielt Ute mit ihrem iPad. Der Rest der Reisegesellschaft muß sich anderweitig amüsieren. Z.B. mit Wein....


 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle