Die Kakerlake hat sich nicht mehr getraut. H-P aber auch nicht. Er hatte eigentlich versprochen, heute morgen eine Runde mitzulaufen. Dabei wollte er sich das zweite Eulengrundstück ansehen. Aber dem Herrn war es zu feucht. Ok, es regnete immer mal ein wenig. Vor dem Frühstück war daher ans Laufen nicht zu denken. Also wurde erst einmal gefrühstückt.

Da ging es auch schon los. Der erste Krachmacher des Morgens war die Müllabfuhr. Die brauchen hier noch nicht mal aus dem Wagen auszusteigen. Ein Greifer packt die Tonnen und entlädt sie in eine vorne angebrachte Art Schaufel. Ist diese voll wird sie nach hinten in den Wagen gekippt. Der einzige, der aussteigen muß, ist der Typ, der die alten Palmwedel einsammelt. Und davon liegen hier immer mal welche rum.

Nach dem Frühstück wurde es trockener. Aber da wollte H-P nicht mehr. Da es noch relativ kühl durch den bedeckten Himmel war, drehte Gaby eben dann ihre Runde. Die Eulen haben gerochen, daß sie Fotos machen wollte. Sie haben sich dann mal verkrümelt. Von den anderen waren auch nur 4 Stück zu sehen. Als Gaby wieder zurück kam klarte es auch langsam auf. Aber es erschienen immer mal wieder ein paar Wolken am Himmel, die Schatten spendeten. Zum Glück nichts anderes. 

Die Dockarbeiter sind auch wieder erschienen. Heute stand wohl Pfähle einrammen auf dem Programm. Und das taten sie mit einer ziemlichen Hingabe. Nur die Höhe der einzelnen Pfähle ist noch fragwürdig. Um den Lärmpegel nicht unnötig zu senken erschienen heute auch die Gärtner. Gleich drei Mann machen sich über den Garten her. Auch Hecken schneiden war dran. Alles Abgeschnittene mußte natürlich auch "eingesammelt" werden. Auch hierzu gibt es phonlastige Geräte, mit denen alles zusammengeblasen wird. Der Lärm war sagenhaft. Und keiner der Arbeiter trug irgendeinen Gehörschutz. Generell schien heute Gartentag zu sein. Überall sah und hörte man die Rasenmäher.

Gegen Mittag füllten Gaby und Uschi erst einmal den Kühlschrank wieder auf. Gaby brauchte ja auch noch ein Abendessen. Die anderen haben ja noch. Danach war wieder relaxen am Pool angesagt.

H-P wollte kein Abendessen. Er machte einen auf völlig faul. Die anderen ließen den Abend ruhig ausklingen. Na ja fast. Die freche Kakerlake erschien auf einmal wieder. Und ihr passierte dasselbe wie zwei Abende zuvor. Sie bekam eins mit dem Besen übergezogen und wurde rausgeschmissen. Sie muß es doch einmal endlich begreifen....

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle