Das war ja ein toller Start in den Tag. Gaby war fest davon überzeugt gewesen, daß der Rückflug erst morgen wäre. Alles war darauf ausgerichtet. Für heute war ein Waschtag eingeplant. Mittags wollten alle noch einmal in das Planetarium. Abends noch mal lecker essen gehen und den Urlaub ausklingen lassen. 

Pustekuchen. Diese Planung war dann mal gestrichen. Ok, der Waschtag blieb drin. Es war ja noch Zeit genug. Und die komplette Wäsche konnte auch in den Trockner. Dann ging dann alles relativ zügig. Es blieb noch genug Zeit, noch einmal genüßlich in den Pool zu gehen. Obwohl das Biest von Tag zu Tag kälter wird. Die Ausläufer des Hurricanes sind auch hier zu spüren. Die Sonne zeigt sich weniger und der Wind ist stärker geworden. Aber die Wärme ist noch die gleiche. Gaby ging gleich dreimal noch in den Pool. Das muß man ja noch ausnutzen. Den Bikini kann H-P später mit zurück bringen.

Danach war Koffer packen angesagt. Die Wäsche ist ja überwiegend sauber. Schuhe und Cremes etc. werden in Tüten eingepackt. Auch H-Ps geliebte Cola. Es soll ja keine Sauerei im Koffer geben. Zum Schluß war der ziemlich schwer. Hoffentlich geht das gut. Obwohl es noch früh war, waren die Straßen schon ganz schön voll. H-P lieferte die beiden am Flughafen ab. Aber der Koffer hätte noch schwerer sein dürfen. In der Sicherheitskontrolle wurde Uschi noch einmal besonders gefilzt. Sie hatte vergessen, ihr iPad aus der Tasche zu nehmen.
 
Jetzt sitzen die beiden am Gate. Aber in ein paar Minuten soll es losgehen.

 
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle